Bayerischer Jugendring

Der Bayerische Jugendring KdöR startet seinen Satzungsreform-Prozess mit einer Online-Beteiligung. Damit soll ein erster Einstieg in den Satzungsreform-Prozess beginnen und erst einmal Grundstimmungen, Veränderungsvorschläge und Fragestellungen diskutiert werden. Diese Online-Beteiligung wird bis zum 29.02.2016 geöffnet sein. In der Zwischenzeit finden auch die Arbeitstagungen der Jugendverbände, der Vorsitzenden der Stadt- und Kreisjugendringe, der Vorsitzenden der Bezirksjugendringe und der Geschäftsführer/-innen der Stadt-, Kreis- und Bezirksjugendringe statt. Dort können Zwischenstände vorgestellt und diskutiert werden und zur weiteren Beteiligung aufgerufen werden.

Die Ergebnisse dieser Online-Beteiligung werden bis zum Ende der Osterferien aufbereitet, um dann in die Konsultationsrunden zu starten. Diese Konsultationsrunden ermöglichen eine Diskussion der Ergebnisse aus der Online-Beteiligung. Wir erhoffen uns, bis dahin Trends festzustellen (welche Veränderungen finden allgemeine Zustimmung) und Diskussionspunkte herauszukristallisieren (wo gibt es sehr unterschiedliche Einschätzungen ohne klare Mehrheiten). Vor allem diese sollen dann in den Konsultationsrunden diskutiert werden. Für diese Konsultationsrunden haben wir Cluster zusammengestellt, damit in möglichst homogenen Zusammenhängen diskutiert werden kann. Jugendverbände werden vermutlich andere Diskussionspunkte haben als Großstadtjugendringe.

Die Konsultationsrunden werden bis Mitte Juni abgeschlossen sein und dann das Ergebnis im Strukturausschuss und im Landesvorstand weiter beraten. Ziel ist es, daraus einen ersten Entwurf für eine neue Satzung zu formulieren. Bei strittigen Punkten werden alternative Vorschläge vorgelegt.

Damit der Vergleich leichter fällt ist hier der Link (rechte Maustaste auf Link und "Link öffnen") zur aktuellen Fassung der Satzung: http://www.bjr.de/fileadmin/user_upload/publikationen/2016-01-15_BJR_Satzung.pdf

Bei Rückfragen steht Martin Holzner als Administrator zur Verfügung. Er ist erreichbar unter: 089/51458-36 bzw. direkt per E-Mail: satzungsreform@bjr.de